Friesen: Beschussamt ist durch Altersabgänge in seiner Funktionsfähigkeit bedroht – keine Trittbrettfahrerei anderer Bundesländer auf Kosten Thüringens

Der AfD-Bundestagsabgeordnete für Südthüringen, Dr. Anton Friesen, besuchte gestern das Beschussamt in Suhl. Bereits 1893 als ältestes Beschussamt Deutschlands gegründet, ist es heute eines von nur fünf Beschussämtern bundesweit. Das Beschussamt ist so etwas wie der TÜV für Feuerwaffen und Munition – ob

Einbürgerung begründet nicht nur Rechte und Ansprüche, sondern auch Treuepflichten.

Zu den Äußerungen von Bundespräsident Frank-Walter Steinmeier, es dürfe keine „Deutschen auf Bewährung“ geben, erklärt die Fraktionsvorsitzende der AfD im Deutschen Bundestag, Alice Weidel: „Die Äußerungen des Bundespräsidenten sind von der Realität im Land abgehoben und grenzen an Demagogie. Es ist die Politik, die ‚Bürger erster und zweiter Klasse‘ geschaffen hat,

Die Linke-Fraktion möchte den Personalabbau im Bildungsbereich vorerst aussetzen. Die Bildungsgewerkschaft GEW unterstützt diese Pläne.

Dazu sagt Wiebke Muhsal, bildungspolitische AfD-Fraktionssprecherin:

„Die Abkehr vom Stellenabbaukonzept gerade für den Bildungsbereich fordert die AfD-Fraktion seit langem. Die Situation an den Thüringer Schulen ist seit Jahren katastrophal. Der Unterrichtsausfall ist auf Rekordhöhe. Rot-Rot-Grün nahm das billigend in Kauf. Nun will die Linke in

Mehrere linke Thüringer Jugendorganisationen rufen zu einer Demonstration gegen den Auftritt des österreichischen Bundeskanzlers Sebastian Kurz in Erfurt am 23. August auf. Unter anderem beteiligen sich daran die Grüne Jugend Thüringen, die Linksjugend [‘solid] Thüringen und die Jusos Erfurt. Bundeskanzler Kurz wird in dem Aufruf als „Baby-Hitler“ bezeichnet.

Dazu sagt Stefan Möller, parlamentarischer Geschäftsführer der AfD-Fraktion im Thüringer Landtag:

„Sebastian

Sie werden in einer Redaktion hospitieren, mit Abgeordneten des Deutschen Bundestages diskutieren, eine Plenarsitzung besuchen und an der Erstellung einer eigenen Zeitung mitarbeiten.

Die jungen Medienmacher können sich bis zum 14. September 2018 mit einem journalistischen Artikel oder Video/Audiobeitrag zum Thema des Workshops bewerben unter: www.jugendpresse.de/bundestag.

Auf der Homepage finden sich weitere Anregungen und Informationen zu den Teilnahmebedingungen. Nach Eingang der Bewerbungsbeiträge

Bundeswirtschaftsminister Peter Altmaier (CDU) wird zu Gesprächen über die Pläne zum Ausbau von Stromtrassen nach Thüringen kommen. Die Thüringer Umweltministerin Anja Siegesmund (Grüne) hatte das zuvor gefordert.

Dazu sagt Olaf Kießling, umweltpolitischer Sprecher der AfD-Fraktion im Thüringer Landtag:

„Die Bundesregierung will die Suedlink-Stromtrasse durch Westthüringen laufen lassen, um die falsche Energiewende voran zu treiben. Die Landesregierung stellt sich offiziell noch

42.000 Stück Schwarzwild haben die Thüringer Jäger im Jagdjahr 2017/18 zur Strecke gebracht. Dies entspricht einem Anstieg von 35 Prozent gegenüber dem Vorjahr. Auch der sich rasch ausbreitende Waschbär wurde erfolgreich bejagt: 12.500 Exemplare wurden entnommen, knapp 1.300 mehr als im Vorjahr.

Dazu sagt Stefan Möller, parlamentarischer Geschäftsführer der AfD-Fraktion:

„Die Thüringer Jäger haben im vergangenen Jahr eine hervorragende Arbeit geleistet. Trotz

Die Thüringer Beauftragte für Integration, Migration und Flüchtlinge, Mirjam Kruppa, hat sich in einem Schreiben an die Thüringer Landräte, Oberbürgermeister und Bürgermeister gewandt. Darin bittet sie die Kommunalvertreter darum, sich in einem offenen Brief an Bundeskanzlerin Angela Merkel für ein deutsches Engagement bei der staatlichen und privaten Seenotrettung im Mittelmeer einzusetzen. Zudem sprach sich Kruppa dafür aus, dass Thüringer

Die Enquete-Kommission „Rassismus und Diskriminierung” des Thüringer Landtags hat selbst ein Problem mit Diskriminierung. Bei der Sitzung am Dienstag kam es zum Eklat, als die Liste von Anzuhörenden der AfD abgelehnt wurde. „Wieder einmal hat die Enquete-Kommission gezeigt, dass sie aus ihrem ideologischen Dornröschenschlaf nicht geweckt werden möchte”, sagte Corinna Herold, die die AfD-Fraktion in der Kommission vertritt.

Eigentlich stand

Am 14. August besuchten die AfD Bundestagsabgeordneten Dr. Anton Friesen und Marcus Bühl der Landesgruppe Thüringen das Bildungszentrum der Thüringer Polizei in Meiningen.

Die Leitung des Bildungszentrums gab einen guten Einblick in die Aufgaben und die Strukturen in Meiningen. Bei einem Rundgang wurden das kriminaltechnische Ausbildungslabor, die Multifunktionshalle und die Tatortwelt besichtigt. Zum Abschluss gab es noch einen ausgiebigen Meinungsaustausch mit


Page 4 of 13

12345671213