Die Alternative für Deutschland im Wahlkreis 189 (Eichsfeld – Nordhausen – Unstrut-Hainich-Kreis I) lädt für den

16.08.2013, ab 19 Uhr

herzlich zu einer Informationsveranstaltung mit Hauptredner und Bundestagskandidat der Alternative für Deutschland in Thüringen

Björn Höcke

nach Nordhausen ein.

Veranstaltungsort:

Volks- und Vereinshaus “Friedenseiche”, Hauptstraße 76, 99734 Nordhausen

In glühender Sommerhitze haben die AfD-Mitstreiter aus dem WK 189 (Eichsfeld-Nordhausen-Hainich I) ein erfolgreiches Wahlkampfwochenende als Gast des traditionellen Bauernmarktes in Mackenrode absolviert.

Das große AfD-Banner prangte dabei die ganze Zeit gut wahrnehmbar für alle Besucher auf dem Hügel über dem Hauptparkplatz (siehe im Bild rechts oben). Der uns sehr wohlgesonnene Veranstalter hatte die AfD als einzige Partei auf dem Festgelände

Ort: „Goldene Henne“, Arnstadt, Ried 14, Einlaß ab 18.00 Uhr, Beginn 19.00 Uhr

Liebe Freunde,

der Vorstand lädt recht herzlich zur Mitgliederversammlung ein und bitte um zahlreiches Erscheinen.
Die Tagesordnung ergibt sich im wesentlichen aus der Vorbereitung des „heißen“ Wahlkampfes, den der Vorstand mit einer Pressekonferenz am Freitag, 2. August eröffnen wird. Auf der Tagesordnung stehen solche Punkte wie folgt:

Organisation von Wahlkampfständen

Im Wahlkreis 189 forcieren wir z. Zt. im Rahmen unseres Basiswahlkampfes die Verteilung von Flyermaterial als Vorbereitung des Personal- und Kreativwahlkampfes.

Trotz glühender Sommerhitze fand daher am Sonntag, den 21.07.13 eine große Verteilaktion in Bleicherode und Nordhausen statt. Zunächst waren wir in der alten Bergwerksstadt Bleicherode zu Gast. Hier hat die Schließung des Kalibergbaus zu einem entsetzlichen Aderlaß geführt. Der ursprünglich

Die Alternative für Deutschland lädt alle Mitglieder, Förderer und politisch Interessierte für Montag , den 22.07.2013 um 18:00 Uhr in die Gaststätte „Zum alten Brunnen“, Hauptstraße 142, 07957 Langenwetzendorf zu einem politischen Abend ein.

Landrat a.D. Sieghardt Rydzewski tritt als Direktkandidat im Wahlkreis Greiz/Altenburger Land zur Bundestagswahl am 22. September 2013 an und wird sich an diesem Abend vorstellen.

Mit großer Unterstützung

Liebe Unterstützer der Alternative für Deutschland, liebe Parteimitglieder, liebe Mitstreiter,

heute möchte ich Euch allen die freudige Mitteilung machen, dass wir unser Ziel – Zulassung unseres Direktkandidaten Dr. Jens Dietrich – mit mindestens 200 Unterstützerunterschriften erreicht haben !!! Am Donnerstag habe ich persönlich mit dem Kreiswahleiter alle Formalitäten geklärt und schon mal 225 bestätigte Unterstützerunterschriften eingereicht .

Am Montag, den 15.07.20013

Am gestrigen Donnerstag, 11.07.2013, hatten Carmen Riedel und Olaf Kießling vom Vorstand des Landesverbands Thüringen der Alternative für Deutschland die ehrenvolle Aufgabe, im Namen aller Sympathisanten, Unterstützer und Mitglieder die gesammelten über 3000 Unterschriften an den Landeswahlleiter zu übergeben. Für Ordnung und die feierliche “Verpackung” hatte zuvor Klaus Gebhardt gesorgt, vielen Dank dafür, Klaus, es war ein bißchen wie Weihnachten!

Wir

Kaum waren die 3177 Unterschriftenblätter aus Thüringen beim Landeswahlleiter in Erfurt abgegeben, trafen sich 20 Mitarbeiter am gestrigen Donnerstag, 11.07., in Herrenhof bei Gotha zu einem Arbeitstreffen für den Bundestagswahlkampf.

Bis zum 18.7. sollen gute Slogans und Annoncentexte, die die Dinge auf den Punkt bringen, an Herrn Rydzewski geschickt werden. Zeitnah wird es ein Arbeitstreffen geben, bei dem die geeignetsten

Gestern waren Herr Dr. Kaufmann, Jürgen Wittmann und Thomas Rudy in Gera (WK 194), um die restlichen Stimmen für die Direktkandidatur Herr Dr. Kaufmanns zu sammeln. Leider wurde für den Marktplatz Gera die Genehmigung nicht erteilt, so dass wir ausweichen mußten.

Bei traumhaftem Wetter verlegten wir den Sammlungsort in die Schloßstraße in der Stadtmitte von Gera, bei Galeria Kaufhof.

Mit großem Interesse wurde heute der Infostand in der Ilmenauer Innenstadt vor dem Apothekerbrunnen von den Bürgern aufgenommen. Nachdem wir gegen 9 Uhr unseren Stand aufgebaut hatten dauerte es nicht lange und wir hatten bereits die ersten Unterschriften gesammelt. Hauptthema in den Gesprächen war natürlich der Euro, und die Sorge der Bürger war immer wieder zu spüren, verbunden mit der