Im Jahr 2010 gab es noch knapp 3.000 Bewerber für den mittleren und gehobenen Polizeidienst. Dieses Ausbildungsjahr meldeten sich nur noch 2.000 Anwärter bei der Polizeischule in Meiningen.

Dazu sagt Jörg Henke, innenpolitischer Sprecher der AfD-Fraktion:

„Unseren Polizisten muss von Seiten der Politik mehr Respekt und Unterstützung entgegen gebracht werden. Das ist ein erster Schritt auf dem Weg, den Polizeiberuf attraktiver zu

Mit ihrem Gesetzentwurf: „Thüringer Gesetz zur Aufhebung von Maßnahmen der geschlechterpolitischen Sprachmanipulation im Bereich der öffentlichen Verwaltung“ verfolgte die AfD-Fraktion im Thüringer Landtag das Ziel, dass Regelungen, die der Durchsetzung einer „geschlechtergerechten“ oder „gendersensiblen“ Sprache diesen, aufgehoben werden.

Zahlreiche sprachpolitische Maßnahmen hätten zu einer Verunstaltung der geschriebenen und auch der gesprochenen Sprache geführt: Die Lesbarkeit von Texten werde erschwert, es entstünden

In die Aktuelle Stunde des Landtagsplenums hatte die SPD-Fraktion das Thema: „Armut nicht bagatellisieren – Sorgen der Menschen in Thüringen und Ostdeutschland ernst nehmen“ eingebracht und wollte damit zur sachlichen Analyse des Armutsrisikos aus der Perspektive Thüringens beitragen.

Für Birgit Pelke (SPD) waren die Äußerungen der CDU-Politiker Jens Spahn und Christian Hirte über die Auskömmlichkeit der Hartz-IV-Leistungen unangebracht. Sie betonte die

Am Ostermontagmorgen wurde in Neustadt an der Orla eine Immobilie des AfD-Abgeordneten Thomas Rudy verwüstet. Das Haus dient dem örtlichen Kreisverband als Anlaufstelle sowie Lagerort und wird künftig ein Wahlkreisbüro des Abgeordneten beherbergen. Die Polizei und der Kriminaldauerdienst (KDD) der Kriminalpolizeiinspektion Saalfeld waren vor Ort und haben die Spuren gesichert.

Es war nicht der erste Angriff: Schon vor der offiziellen Eröffnung

Die rot-rot-grüne Koalition in Thüringen arbeitet an einem Paritätsgesetz, um den Frauenanteil in Parlamenten wie dem Thüringer Landtag zu erhöhen. Mit einer derartigen gesetzlichen Regelung soll bei der Aufstellung von Wahllisten dafür gesorgt werden, dass am Ende gleich viele Frauen und Männer in die Parlamente gewählt werden.
Dazu sagt Corinna Herold, sozialpolitische Sprecherin der AfD-Fraktion im Thüringer Landtag:
„Wir lehnen jede Quotenregelung entschieden

Für den 27. März 2018 lud der Kreisverband Eisenach/Wartburgkreis des Deutschen Gewerkschaftsbundes (DGB) und der Eisenacher Seniorenbeirat die OB-Kandidaten zur Gesprächsrunde in das Seniorenzentrum in der Goethestraße 10 ein. Nach dem vorliegenden Bericht der Thüringer Allgemeinen haben die Kandidaten der Linken, der CDU und der SPD auch ihre Teilnahme zugesagt. Irritierend hierbei ist, dass der Kandidat der AfD Gregor Modos

Der Vorstand des Landesverbandes AfD Thüringen wünscht allen Mitgliedern, Förderern, Freunden und Sympathisanten ein schönes, erholsames wie freudiges Osterfest.

Auch wir erfreuen uns an dieser kurzen Verschnaufpause, vom Kommunalwahlkampf, von den Aufgaben, der täglichen politischen Arbeit gegen deutschlandhassende Gegner und Ignoranten. Wir gedenken dabei unserer Kultur, unserer Herkunft, des Christentum.

Gerade in diesen Tagen sind die kleinen Oasen der Ruhe und Erholung,

Der aktuelle Stammtisch des AfD-Stadtverbandes Gera fand am 28.03.2018 statt. Es erschienen erneut sehr viele Gäste, denn wir hatten einen prominenten Gast, die amtierende Oberbürgermeisterin Frau Dr. Viola Hahn (parteilos) eingeladen.
Zu unserer geplanten Stammtischreihe „Oberbürgermeisterkandidaten Geras stellen sich vor“ bekamen alle Kandidaten rechtzeitig unsere Einladung zu jeweils verschiedenen Stammtischterminen.
Eine Absage erhielten wir von Margit Jung (Die Linke) und Norbert Hein

Eine „Studie" der Stiftung Neue Verantwortung e.V kommt zu dem Ergebnis, dass sogenannte „Fakenews" in Deutschland "vor allem von Rechten, Rechtspopulisten und Rechtsextremen verbreitet" würden. „Speerspitze der Verbreitung in sieben von zehn untersuchten Fällen" sei nach Ansicht der Autoren die AfD.
Der Thüringer AfD-Bundestagsabgeordnete Stephan Brandner wundert sich angesichts der politischen Einordnung der „Stiftung Neue Verantwortung e.V." nicht über das Ergebnis

Von 822 staatlichen Schulen im Freistaat sind Anfang des Jahres 52 ohne feste Schulleitung gewesen. Das entspricht etwa dem Niveau der vergangenen Jahre.

Dazu sagt Wiebke Muhsal, die bildungspolitische Sprecherin der AfD-Fraktion im Thüringer Landtag:

„Dass so viele Schulen ohne Leitung dastehen, ist ein Skandal. Gerade in Zeiten des Lehrermangels, wachsender Gewalt und zusätzlichen Integrationskonflikten an Schulen braucht es fähige Schulleiter, die