In seinem Jahresbericht für 2015 kritisierte der Landesrechnungshof, dass sich das Volumen des Landeshaushalts von Rot-Rot-Grün wieder erhöht hat und die Pro-Kopf-Verschuldung weiter steigt, da die geringe Schuldentilgung wegen der schrumpfenden Bevölkerung nicht ausreicht. „Beide Punkte hatte auch die AfD-Fraktion mehrfach betont. Einen besseren Kronzeugen als den Landesrechnungshof könnten wir nicht haben. Die AfD-Fraktion wird sich weiter dafür einsetzen,

Der Landesvorstand der AfD Thüringen hat in seiner telefonischen Beratung am heutigen Abend folgendes einstimmig beschlossen:

Der Landesvorstand wird einen Antrag an das Landesschiedsgericht zum Parteiausschluss von Oskar Helmerich stellen. Desweiteren werden gemäß den satzungsrechtlichen Regelungen die erforderlichen Schritte zur vorläufigen Aberkennung seiner Rechte als Mitglied der AfD und damit auch seiner innerparteilichen Wahlfunktionen in die Wege geleitet.

Die Landtagsabgeordneten Jens Krumpe,

Am 19.06.2015 führte der Kreisverband Westthüringen seine 3. Kreismitgliederversammlung in diesem Jahr durch. Sehr ausgiebig wurde unter anderen auch der bekanntgewordene Antrag auf Parteiausschluss von Siegfried Gentele, Oskar Helmerich und Jens Krumpe diskutiert. Die anwesenden AfD-Mitglieder waren sich einig, dass dieser Antrag unterstützt werden muss. Wir sind enttäuscht vom Verhalten der drei vorgenannten AfD-Mitglieder. Wir hatten am 07.04.2015 im Anschluss

Björn Höcke, Fraktionsvorsitzender der AfD-Fraktion, erklärt zur Ankündigung von Ministerpräsident Ramelow, am Sonntag an allen öffentlichen Gebäuden im Freistaat die Regenbogenfahne hissen zu lassen: „Unter der Regierung Ramelow degeneriert Thüringen wie erwartet zum Experimentierfeld links-rot-grüner Menscheitsbeglückungsphantasien. Dabei werden selbige ohne Rücksicht auf Tradiertes und Bewährtes ausgelebt.“

Nachdem Ministerpräsident Ramelow in seiner Regierungserklärung das Projekt „buntes Thüringen“ proklamiert hatte, habe man mit

Am Samstag, dem 20.6.2015 wurde die Kreisgeschäftsstelle der AfD Südthüringen in Suhl offiziell eröffnet und stand von 10-18 Uhr allen Mitgliedern, Freunden und Förderern sowie Interessenten offen. Zudem waren wir mit einem Stand am Diana-Brunnen im Suhler Zentrum vertreten, der den Bürgern und Besuchern der Stadt die Gelegenheit geboten hat, mit uns ins Gespräch zu kommen und sich über das Bürgerbüro

Gesundheitsflüchtlinge lassen Sozialsysteme kollabieren

Eine deutliche Absage erteilte die AfD-Fraktion den Plänen der rot-rot-grünen Landesregierung, in Thüringen eine Gesundheitskarte für Asylbewerber einzuführen.

Dazu erklärte der Vorsitzende der AfD-Fraktion im Thüringer Landtag, Björn Höcke: „Wenn unsere Solidarsysteme dauerhaft auch für Nicht-Beitragszahler geöffnet werden, kollabieren unsere Sozialsysteme schlussendlich. Damit schafft Rot-Rot-Grün einen weiteren Fehlanreiz, der die nicht-bedarfsorientierte Einwanderung aus dem Ruder laufen lässt. Die

Liebe Mitglieder und Förderer der AfD Thüringen,

wie Sie sicherlich wissen, findet am 04. und 05. Juli 2015 in Essen der nächste Bundesparteitag unserer Partei als Mitgliederparteitag statt. Es wird wahrscheinlich der wichtigste Parteitag der AfD seit ihrer Gründung vor ca. zweieinhalb Jahren sein.

Der Landesvorstand Thüringen ruft Sie alle auf, an diesem Parteitag teilzunehmen. Neben der Wahl des neuen Bundesvorstandes geht

Die steuerpflichtige Grundentschädigung für Thüringer Landtagsabgeordnete steigt nach Angaben der Landtagsverwaltung mit 166 Euro brutto um über 3 Prozent von 5.030,24 Euro auf 5.196,24 Euro. Da diese Regelung rückwirkend zum 1. Januar 2015 gilt, erhalten alle Abgeordneten nun nachträglich für die ersten sechs Monate des Jahres rund 1.000 Euro. Außerdem gibt es – von den persönlichen Umständen der Abgeordneten abhängig

Mit der Aufblähung des Haushalts für 2015 um 300 Millionen Euro sei Rot-Rot-Grün „auf dem Holzweg“, kritisierte Björn Höcke, Vorsitzender der AfD-Fraktion, in der heutigen Plenumssitzung des Landtags. „Die Regierung steht in der Verantwortung, ihre Ausgaben klein zu halten und alles in ihrer Macht stehende zu tun, um die Bürger zu entlasten. Wir, als AfD möchten deshalb zusätzlich rund 12

AfD-Fraktion hat einstimmig für Beibehaltung gestimmt

Zum Abstimmungsverhalten bei der gestern im Plenum des Thüringer Landtags verhandelten Abschaffung des Thüringer Landeserziehungsgeldes erklärt Björn Höcke, Vorsitzender der AfD-Fraktion im Thüringer Landtag:

„Der Ausbau des Landeserziehungsgeldes war eine zentrale Forderung der AfD im Wahlkampf zu den Landtagswahlen in Thüringen im September 2014. Die AfD-Fraktion in ihrer jetzigen Zusammensetzung stimmte gestern im Plenum des Landtags