Ministerpräsident Bodo Ramelow (Linke) hat Landtagspräsident Christian Carius (CDU) eine Mitverantwortung für das Scheitern der Gebietsreform unterstellt. Ein Protokoll der Landtagsverwaltung habe angeblich nicht rechtzeitig vorgelegen.

Dazu sagt Björn Höcke, Vorsitzender der AfD-Fraktion im Thüringer Landtag:

„Am eigenen Versagen sind für Bodo Ramelow immer die Anderen schuld. Jetzt scheut er nicht einmal davor zurück, das Landtagspräsidium für offenkundiges Regierungsversagen bei der Gebietsreform in die Pflicht zunehmen und den Landtagspräsidenten anzuschwärzen. Als Politiker mag er mit derlei Schwindelei ganz gut durchkommen, menschlich diskreditiert er sich damit selbst.”

Quelle: AfD-Fraktion