Letzte Großdemonstration der AfD in Erfurt für 2015

Am kommenden Mittwoch, den 18. November, lädt die AfD Thüringen zu ihrer letzten landesweiten Großdemonstration in Erfurt in diesem Jahr ein. Weitere dezentrale Kundgebungen werden in diesem Jahr aber noch dezentral stattfinden. Vor dem Hintergrund der furchtbaren Ereignisse in Paris hat der Landesverband das Motto dieser Kundgebung geändert. Das Thema der Demonstration lautet: „Islamistischem Terror vorbeugen: Unsere Grenzen sichern, unsere Werte leben, unser Land erhalten!“ Den Opfern der terroristischen Anschläge und deren Angehörigen gilt unser vollstes Mitgefühl.

„Die Anschläge von Paris machen uns sprachlos. Der Trauer kann die Angst und mit ihr eine Schockstarre auf den Fuß folgen. Das dürfen wir nicht zulassen. Es gilt gegen eine weitere Abwicklung Deutschlands und Europas mutig Gesicht zu zeigen. Wir fordern Taten statt Worte. Und wir tun das gemeinsam am 18. November 2015 in der deutschen Hauptstadt der Mutbürger. Jetzt gilt es. Wir sehen uns in Erfurt!”, erklärte Björn Höcke, Landessprecher der AfD Thüringen.

Die Erfurter Demonstration beginnt am Mittwoch, den 18. November, um 19 Uhr an der Kreuzung Juri-Gagarin-Ring/Löberstraße, von dort wird ein Spaziergang zum Thüringer Landtag (Jürgen-Fuchs-Straße 1, 99096 Erfurt) unternommen. Vor dem Thüringer Landtag wird dann gegen 19:30 Uhr die große Abschlusskundgebung stattfinden. Hauptredner der Kundgebung sind der Fraktionsvorsitzende der AfD im Thüringer Landtag, Björn Höcke, die stellvertretende AfD-Fraktionsvorsitzende und die Vorsitzende der Jungen Alternative Thüringen, Wiebke Muhsal, AfD-Bundesvorstandsmitglied Julian Flak sowie Dr. Hans-Joachim Berg, AfD-Bezirksvorsitzender Berlin Steglitz-Zehlendorf.

Der Landesvorstand der AfD bittet alle Teilnehmer darum, zur Demonstration mit Trauerflor zu erscheinen.

Falls die Polizei wegen der Sicherheitslage kurzfristig die Route ändert, wird der Landesverband zeitnah auf www.afd-thueringen.de und https://www.facebook.com/AfD.Thueringen darüber informieren.