Trotz kurzfristiger Terminierung, erster Grippewelle und Fußballänderspiel versammelte sich am Freitag, dem 15.11.13 um 19 Uhr, im Hotel “Drei Rosen” in Worbis eine Gruppe von dreißig selbstbewußten und verantwortungsbereiten Bürgern, um den AfD Kreisverband Nordhausen – Eichsfeld – Mühlhausen zu gründen.

In einer kurzen Eingangsrede markierte Björn Höcke einige zentrale politische Standpunkte der AfD. Dabei wies er auch auf den seiner Meinung nach zentralen Auftrag der neuen Partei hin, nämlich die Rückgewinnung der im Art. 5 des Grundgesetzes verkündeten Meinungsfreiheit. Wörtlich sagte er: “Die sogenannte politische Korrektheit ist die steinerne Grabplatte, unter der Land und Volk begraben liegen. Die Meinungsfreiheit ist das Stemmeisen, mit der wir diese Grabplatte lüften werden!”

Die Versammlung wählte Björn Höcke dann einstimmig zum Versammlungsleiter. Anschließend wurde die Kreissatzung in ihren wichtigsten Punkten verlesen und erläutert. Das besondere an der Kreissatzung des KV Nordhausen – Eichsfeld – Mühlhausen ist ihre Präambel, die das Selbstbewußtsein und den politischen Anspruch des Kreisverbandes zum Ausdruck. Sie lautet folgendermaßen: “Im Wissen um unser Erbe, in Sorge um die politische Entwicklung der Gegenwart und mit einem auf die Zukunft gerichteten Willen treten wir als mündige Staatsbürger in die Öffentlichkeit , um Thüringen, Deutschland und Europa auf der Grundlage von Rechtsstaatlichkeit und Volkssouveränität zu gestalten. Wir wollen unserem Land dienen.”
Das aus Erfurt angereiste Vorstandsmitglied Oskar Helmerich übernahm das Geschäft des Wahlleiters. Souverän führte er die Versammlung durch die Vorstandswahl und die Wahl der Revisionskommission.

Die Wahl des Vorstandes führte zu folgendem Ergebnis:
1. Vorsitzender: Björn Höcke (Eichsfeld)
2. Vorsitzender: Gerhard Siebold (Mühlhausen)
1. Beisitzer: Axel Haake (Nordhausen)
2. Beisitzer: Jens Jung (Eichsfeld)
3. Beisitzer: Siegfried Gentele (Nordhausen)
Schatzmeister: Christoph Bode (Eichsfeld)
Schriftführer mit erweiterten Aufgaben: Oswald Volkmar (Eichsfeld)

In die Revisionskommission wurden Detlev Schiller (Mühlhausen) und Petra Müller (Mühlhausen) gewählt.

Björn Höcke bedankte sich bei allen Anwesenden für die von einem gemeinsamen Willen getragene Gründungsversammlung. Ein besonderen Dank sprach er den Mitstreitern Axel Haake und Oswald Volkmar aus, die die Kreisverbandsgründung hervorragend vorbereitet hatten. Gemeinsam erhob man abschließend das Glas, um auf die Heimat Thüringen, das Vaterland Deutschland und das dreitausendjährige Europa der Vielfalt zu trinken.

Oskar Helmerich ermunterte in seinen Schlußworten, mit Nachdruck aber ohne Eiferertum an der Verbreitung der Ideen der AfD zu arbeiten.

Der offizielle Teil endete um 22.00 Uhr. Die Teilnehmer verabschiedeten sich tatendurstig und in dem Bewußtsein, einen weiteren wichtigen Schritt für die AfD in Thüringen getan zu haben.

Autor: Björn Höcke