Heute war das WK Team vom WK 195 (Herr Rydzewski samt Gattin, Herr Wittman und ich) wieder in Altenburg auf dem Markt. Durch den Markttag war trotz Regens ein reges Treiben auf dem Platz. Vom Marktleiter erfuhren wir, dass sich auch die anderen Parteien heute auf dem Markt profilieren wollten. Vorfreude riesengroß bei uns, Konkurrenz belebt das Geschäft. Ich hielt Ausschau, wo sich die Blockparteien positioniert hatten. Der Plan war, dass wir uns direkt daneben aufstellen, da nichts schöner ist, als der Anblick eines vollen AfD Standes inmitten menschenleerer Blockparteienstände. Leider weit und breit nichts zu sehen.

Der Standbetreiber von gegenüber klärte uns auf, dass die Linke bereits abgebaut hatten und wegen des Wetters auch die anderen höchstwahrscheinlich nicht kommen würden. Sehr betrüblich, wo bleibt die Motivation bei den Blockparteien ? Soll der Wahlkampf vor dem heimischen Kamin gewonnen werden?

Das war unsere Chance, trotz widrigen Wetters waren viele Leute unterwegs. Der Unterschied zu früheren Aktionen war beeindruckend. Mittlerweile durch Herrn Lucke’s Auftritte wesentlich bekannter, und nicht mehr als “rechts” verschrien, waren die Passanten offener und nahmen freundlich unsere Flyer entgegen. Das Interesse war nie größer als jetzt.

Man hat realisiert, dass wir keine Splitterpartei sind, sondern ein ernstzunehmender Anwärter auf Bundestagssitze. Durch hohe Frequenz waren unsere ersten 100 Flyer schnell weg. Ich mußte zweimal Flyer aus dem Auto nachholen, mit solchem Interesse hatten wir nicht gerechnet. Sehr viele hatten bereits ihre Entscheidung getroffen, “wir werden euch sowieso wählen”, ein Satz, der oft fiel. Ein guter Tag für uns, viel Zustimmung. Und das Wetter war nebensächlich, ich hatte sowieso den AfD Rettungsschirm auf dem Kopf, damit die Haare nicht nass werden, und bei Herrn Rydzewski konnten keine Haare nass werden, da nicht vorhanden. Wir hoffen, dass am Donnerstag in Ronneburg besseres Wetter ist, und die Frequenz ähnlich gut wie in Altenburg ist.

Autor: Thomas Rudy