Was ihr Toleranz nennt ist in Wahrheit Gleichgültigkeit!

Das Wort Toleranz wird immer dann gebraucht und ausgesprochen, wenn dem Bürger eine „alternativlose“ Entscheidung der Altpolitik als etwas Gutes verkauft oder wenn jegliche Kritik an Geschehnissen im Vorfeld unterbunden werden soll. Wer will denn schließlich nicht tolerant sein oder sich gar der Intoleranz der linksgrünen Toleranzfraktion aussetzen? Toleranz klingt ja auch viel schöner, aber auch verklärender als Duldung bzw. …

weiterlesen →

Stefan Möller: Grüne politisch mitverantwortlich für die Handlungsunfähigkeit unseres Landes im Kampf gegen den Terrorismus

Nach dem grauenhaften Anschlag von Nizza, bei dem über 80 Tote und viele Verletzte zu beklagen sind, äußerten auch Politiker der Grünen ihre Bestürzung und bekundeten Solidarität mit den Opfern und Hinterbliebenen. Gleichzeitig warnen die Grünen vor einer Vermischung der Flüchtlings- mit der Sicherheitspolitik und der voreiligen Verurteilung des Islam. Sie beharrten darauf, die Erweiterung …

weiterlesen →

Mogelpackung: Aufstockung der Bereitschaftspolizei, Henke: „Landespolizei ist kein Verschiebebahnhof“

Die von der Landesregierung angekündigten 20 zusätzlichen Polizisten für die Bereitschaftspolizei in diesem und im nächsten Jahr seien nichts als eine Mogelpackung, kritisierte der innenpolitische Sprecher der AfD-Fraktion, Jörg Henke. „Die zusätzlichen Einstellungen bei der Bereitschaftspolizei gehen zu Lasten der Neueinstellungen bei den Landespolizeiinspektionen, also bei der Polizei vor Ort. Faktisch gibt es also nur …

weiterlesen →

Trauer und Mitgefühl mit den Menschen in Frankreich

In der vergangenen Nacht ereignete sich in Nizza ein weiterer Anschlag, bei dem viele Tote und Verletzte zu beklagen sind. Die Tat wurde am Abend des französischen Nationalfeiertages begangen und richtete sich damit auch gegen die Losung von „Freiheit, Gleichheit und Brüderlichkeit“ des französischen Volkes. Der Landesverband der AfD verurteilt dieses unmenschliche Attentat auf das …

weiterlesen →

Der Nimbus der Meinungsmacher – Mehr Schein als Sein

Meinungsmache läuft in Deutschland nach einem Muster und mit dem Ziel, den echten Meinungsaustausch und wirkliche Diskussionen, die den Namen auch verdienen, gar nicht erst aufkommen zu lassen. Auf diese Weise behalten die MeinungsherrscherInnen aus Politik und Presse die Kontrolle. Keimt irgendwo ein kleines Pflänzlein der politischen Unkorrektheit auf, werden alle greifbaren giftigen Keulen geschwungen, um …

weiterlesen →

„Wird 2016 das Jahr der Angst?“

Wie eine repräsentative Langzeitstudie der R+V-Versicherung jetzt zutage brachte, hat die Angst der Menschen in Deutschland drastisch zugenommen. Spitzenreiter der angstauslösenden Ursachen und Gründe ist bei 73 % der Befragten der Terrorismus, gefolgt von politischem Extremismus mit 68 %, Spannung durch Zuzug von Ausländern mit 67 % sowie die Überforderung von Bürgern und Behörden durch …

weiterlesen →

Studie: Zunehmende linke Gewalt ist für viele Medien kein Thema

„Denn was man schwarz auf weiß besitzt, kann man getrost nach Hause tragen“, heißt es in der so genannten „Schülerszene“ in Goethes Faust, Teil 1. Oder eben auch nicht, wie sich in einer jetzt veröffentlichten Studie des Analyseinstituts „Mediatenor“ im Auftrag der „Huffington Post“ herausstellte. Darin wurden fast 450.000 Beiträge seit dem Jahr 2001 untersucht, …

weiterlesen →

Dekadenz und Verfall im linksgrünen Gleichschritt

Es gehört zur Tragik unserer vom linksgrünen Geist geplagten Zeit, dass einst bejahend besetzte Beschreibungen und erhaltende Werte ihrer positiven Bedeutung beraubt und in ihr negatives Gegenteil verkehrt werden. So wird das Bürgertum zum Spießertum umgedeutet, die Familie zum Auslaufmodell erklärt, Bildung wird zur Ideologie, Demokratie wird als Übel verschrien, Moral und Rückgrat werden verspottet, …

weiterlesen →

Gewalt ist kein Argument, sondern die Zurschaustellung der geistigen Unzulänglichkeit

Wer Gewalt als „Argument“ begreift, versteht im Grunde nichts, nichts von Demokratie, nichts von Diskussionskultur, nichts von sozialem Verhalten. Dem ist nicht am Meinungsaustausch gelegen, weil er keine Inhalte vorweisen kann. Die „Politik des Pflastersteins“ ist nichts anderes als der primitive Versuch, mangels geistiger Substanz, sich durch Aggression überlegen vorzukommen bzw. den als Gegner Auserkorenen …

weiterlesen →

„Wo die Pflicht gebeut zu sprechen, da ist Schweigen ein Verbrechen“

Wenn Errungenschaften wie unser Sozialsystem, das Gesundheitssystem, der innere Frieden, Rechtsstaatlichkeit und die Gleichberechtigung durch die ideologische Politik der Altparteien gefährdet und zerstört werden, ist es höchste Zeit sich dagegen auszusprechen, das demokratische Mitbestimmungsrecht einzufordern und der „von oben“ diktierten Entmündigung Widerstand zu leisten. Es ist eine Pflicht, wie es das deutsche (!) Sprichwort im …

weiterlesen →
Seite 32 von 123« Erste...1020...3031323334...405060...Letzte »